LiKüRA

Unsere Schule liegt in Bonn, in Beuel, in Küdinghoven.

Die Ortschaften Limperich, Küdinghoven und Ramersdorf heißen LiKüRa.

Auch die Karnevalsprinzessin, die uns jedes Jahr zu Weiberfastnacht besucht, heißt LiKüRa. Jede LiKüRa-Prinzessin besuchte als kleines Mädchen unsere Schule.

Zurzeit besuchen 273 Kinder in 12 Klassen unsere Schule. Sie werden von 19 Lehrerinnen und der Rektorin unterrichtet. 10 Prozent unserer Kinder kommen aus 18 verschiedenen Ländern.

Unsere Schule hat zwei Häuser, das ältere wurde im Jahr 1813 gebaut. Beide Häuser stehen unter Denkmalschutz.

1 2 3 4 5 7

Wir haben zwei Schulhöfe, eine Rutsche, drei Klettergerüste, einen sehr großen Sandkasten und zwei Tischtennisplatten.

Die beiden Schulhöfe sind durch einen Laubengang miteinander verbunden.

6

Zwischen dem kleinen und dem großen Schulhof liegt das Biotop.

Weitere Bilder der Ennertschule...

Die Schulgröße und das schulische Umfeld schaffen eine familiär anmutende Atmosphäre. Das Miteinander von Kindern, Lehrern, Eltern und Dorfbewohnern ist durch eine starke Kooperation geprägt, ganz im Sinne des afrikanischen Sprichwortes:

„Es bedarf eines ganzen Dorfes,
um ein Kind zu erziehen.“

  • Täglich können die Kinder während der großen Pause in der Bibliothek Bücher ausleihen, die Organisation wird von Müttern übernommen.

Seit 1997 besteht eine Elternlotsen-Initiative. Zur Sicherung des Schulweges ermöglichen Lotsen vor dem Unterricht ein gefahrloses Überqueren der Kirchstraße.

Das kath. Familienzentrum Bonn-Zwischen Rhein und Ennert bietet täglich nach dem Unterricht eine Hausaufgabenbetreuung für Kinder mit Migrationshintergrund an.

"Unser" Schulsozialarbeiter, Herr Hans Georg Schröder, berät unsere Eltern gerne zum Bildungs- und Teilhabepaket (BuT) mit dessen Leistungen, sowie allgemein zu Erziehungs- und Bildungsfragen.

Das Ennert A-G-Team organisiert die Arbeitsgemeinschaften und gestaltet die A-G-Hefte, kümmert sich aber auch um alle Belange rund um die Arbeitsgemeinschaften (Akquirieren neuer Referenten, Zuordnung der Kinder in die einzelnen AG´s).

  • Jede Klasse hat mindestens einen Computer, der mit beispielhafter Software ausgestattet und ans Netz angeschlossen ist. Väter unserer Kinder haben die PC´s installiert und warten sie regelmäßig.

 

Das Ennert-Kulturcafé ist eine Elterninitiative, die 1998 ins Leben gerufen wurde. Es präsentiert in unregelmäßigen Abständen kulturelle Angebote der Schulgemeinde.

Die Mitglieder des Martinsausschusses (Damen und Herren aus LiKüRa) organisieren den Martinszug nebst Feuer, Musikkapellen, Zugweg, Wecken. In der Adventszeit wird unsere Milieukrippe, die in Kooperation mit Kindern, Eltern und Ortsbewohnern zur Jahrtausendwende entstanden ist, in der Pfarrkirche St. Gallus ausgestellt.

nach oben! zum Seitenanfang!